Müritz Urlaub erleben

Binnensee Müritz

Die Mecklenburgische Seenplatte lädt Sie ein, die unberührte Natur in Mecklenburg zu erleben. weiter

Müritz BootsUrlaub erleben

Wir hoffen, wir haben Sie inspiriert und freuen uns, Sie an der Müritz begrüssen zu können.

weiter


Urlaub an der Müritz 19.11.17

Müritz

 

Die Müritz in der Mecklenburger Seenplatte ist der größte innerdeutsche Binnensee. Sie liegt im Land Mecklenburg-Vorpommern und gehört zur Mecklenburgischen Seenplatte. Die Fläche des während der jüngsten Eiszeit, des Weichsel-Glazials gebildeten Gewässers beträgt 117 km², die Tiefe bis zu 31 m. Der See wird von der oberen Elde durchflossen. Neben Landschaftsschutzgebieten wurde 1990 als streng geschütztes Areal der Müritz-Nationalpark (318 km²) ausgewiesen, der eine einzigartige Flora und Fauna aufweist. Durch die Form der Müritz gibt es praktisch nur ein Ost- und ein Westufer. Während die westliche Uferzone durch Wiesen, kleine Wälder und auf sanften Hügeln geschwungenen Feldern geprägt wird, besteht der östliche, zum Nationalpark gehörende Uferbereich zumeist aus Feuchtgebüschen, Bruchwald und Schilfzonen, an die sich weitläufige Kiefernwälder anschließen. Größte Stadt an der Müritz ist Waren; weitere Orte sind Röbel, Rechlin, Klink und Sietow.

Nebengewässer und angrenzende Gewässer

Der See selbst heißt Müritz, nicht Müritz-See. Der Müritz-See ist das Ende des Müritzarms südlich der Müritz. Die Müritz hat folgende Nebengewässer bzw. Abschnitte:

  • Binnen-Müritz - der Nordteil des Sees bei Waren
  • Sietower Bucht und
  • Röbeler Binnensee - im Westen
  • Kleine Müritz bei Rechlin/Vipperow, von der die Müritz-Elde-Wasserstraße abzweigt
  • der Müritzarm im Süden (ein von der Elde durchflossener sehr schmaler Abschnitt des Sees) bei Priborn mit dem
  • Müritz-See, dem äußersten Ende des Müritzarms im Süden bei der Ortschaft Buchholz, hier mündet die Elde in die Müritz

angrenzende Gewässer:

Zu den Mecklenburger Oberseen gehört auch der Plauer See, der Fleesensee. Weiter Richtung Westen gelangt man auf der Müritz- Elde-Wasserstrasse zum Schweriner See.

weiter


Müritz Nachrichten vom 19.11.17

Abtauchen in Mecklenburg-Vorpommern

Um alte Wracks oder versunkene Schätze zu finden, bedarf es keiner Fernreise in die Karibik - Taucher können solche Prachtstücke auch in Mecklenburg-Vorpommerns Küsten- und Binnengewässern entdecken. Diese überraschen mit einer abwechslungsreichen Flora und Fauna von Seenadel bis Seestern und abenteuerlichen Tauchspots mit Schiffswracks und Schatzkisten - viele davon sind nicht nur vom Boot, sondern auch bequem vom Ufer aus zu erreichen. In den vergangenen Jahren hat sich Mecklenburg-Vorpommern zu einem lohnenden Ziel für Taucher und Tauchtouristen entwickelt. In den 19 Tauchvereinen und 15 Tauchbasen im Land können sich Neulinge wie auch erfahrene Flossenträger optimal auf das Erlebnis "Tauchen in Mecklenburg-Vorpommern" vorbereiten. Die mittlerweile rund 1,6 Millionen Inhaber von Tauchzertifikaten in ganz Deutschland zieht es immer mehr in die Tauchgebiete des Landes. Auch die ständig wachsende Anzahl von derzeit 1200 Sporttauchern zeigt das wachsende Interesse am Tauchsport im Nordosten. Pures Abenteuer versprechen die rund 1400 archäologischen Funde vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns, die auf dem Grund der Ostsee eine bizarre Landschaft bilden. Wegen des geringen Salzgehalts des Wassers sind bis heute Reste steinzeitlicher Siedlungen, Hafenanlagen und eine Vielzahl von Schiffswracks gut erhalten.